Nachrichten

Unfallchirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Mario Perl, MHBA
Uni-Klinikum, Unfallchirurgie, Forschungsstiftung Medizin

Das Kreuz mit dem Kreuz – wenn’s im Rücken zwickt und zwackt!

Bürgervorlesung am 25. November 2019 gibt Aufschluss über Ursachen und Therapien von Rückenschmerzen

Deutschland hat Rücken. Kreuzschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins. Fast jeder Bundesbürger muss während seines Lebens Erfahrungen mit Rückenschmerzen machen – oft sind bereits Kinder und Jugendliche betroffen. Das Krankheitsbild Rückenschmerzen belegt Platz zwei der häufigsten Diagnosen und sogar jeder fünfte 17-Jährige klagt bereits über dauerhafte Rückenbeschwerden. Über Behandlungsmethoden und wie man selbst vorbeugen kann, spricht Prof. Dr. Mario Perl, Direktor der Unfallchirurgischen Klinik – Orthopädische Chirurgie des Universitätsklinikums Erlangen, am Montag, 25. November 2019, um 18.15 Uhr im Rahmen seiner Bürgervorlesung.

Die meisten plagt der Schmerz im unteren Rücken, dem Lendenwirbelbereich. Doch Rückenschmerz ist nicht gleich Rückenschmerz, die Ursachen können vielfältig sein. Oft vergeht er von selbst wieder, bei einigen Betroffenen entwickelt sich hingegen ein chronischer Schmerzzustand. Ist die Ursache der Beschwerden nicht zu identifizieren, spricht man von einem nicht spezifischen Schmerz. Dabei kommt es durch eine falsche Haltung oder zu viel Sitzen oftmals zu Verspannungen, Verkürzungen oder Überdehnungen, Verhärtungen und Reizungen, ohne dass benennbare Krankheitsvorgänge beteiligt sind.

Rückenschmerzen bei Erkrankungen oder aufgrund von Verformungen der Wirbelsäule werden spezifisch genannt. Viele strukturelle Wirbelsäulenleiden nehmen mit dem Alter zu. „Verschleißbedingte Veränderungen wie Arthrose an der Wirbelsäule sind heute eher die Regel als die Ausnahme. Grundsätzlich kann man aber nie eine Standardtherapie empfehlen. Vielmehr sind individuell angepasste Maßnahmen sinnvoll, die von Physiotherapie über Massagen bis hin zu einer Operation reichen können“, stellt Prof. Perl fest.

Einladung zur Bürgervorlesung

Physiotherapeutische, medikamentöse und chirurgische Therapieansätze, welche von ihnen wem helfen und wie man dem Rückenschmerz vorbeugen kann – darüber informiert Prof. Perl in seiner Bürgervorlesung „Das Kreuz mit dem Kreuz – wenn’s im Rücken zwickt und zwackt!“ am Montag, 25. November 2019. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal, Östliche Stadtmauerstraße 11 in Erlangen. Im Anschluss sind alle Zuhörer herzlich eingeladen, Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.

Gesamtprogramm Vorlesungsreihe

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Mario Perl
Telefon: 09131 85-33272
E-Mail: unfallchirurgieatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Veranstaltungssuche