Universitätsmedizin

Unfallchirurgie

Leiter:
Prof. Dr. med. Friedrich F. Hennig

Die Unfallchirurgische Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen deckt das gesamte Spektrum operativer und konservativer Behandlungsmöglichkeiten moderner Unfallchirurgie und Orthopädie ab.

Als überregionales Traumazentrum Mittelfranken versorgen wir jährlich mehr als 240 Schwerverletzte und gehören damit zu den 10 größten Polytraumazentren Deutschlands.
Dabei gehört die Versorgung von Schwerstverletzten ebenso zu unseren Leistungen wie die Behandlung von Arbeitsunfällen oder degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.
In unseren Sprechstunden und der unfallchirurgischen Notfallambulanz behandeln wir jährlich 20000 Fälle.

Ein weiterer Schwerpunkt der Abteilung ist die Behandlung von Sportverletzungen. Wir arbeiten dabei eng mit Spezialisten und Fachleuten des Sportwissenschaftlichen Instituts der FAU Erlangen-Nürnberg zusammen. Operativ kommen hier vor allem minimalinvasive arthroskopische Techniken zum Einsatz.
Unsere langjährige Erfahrung bei der Betreuung von Leistungssportlern kommt dabei jedem Patienten zugute.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über das Leistungsspektrum der Unfallchirurgie, sowie Hinweise zu Spezialsprechstunden um unseren Patienten die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.Die Chirurgische Klinik in Erlangen gehört zu den renommiertesten Kliniken in Deutschland. Sie erbringt ihre Leistungen auf dem aktuellsten technischen Stand und bietet höchstmögliche Patientensicherheit. Fast das gesamte Spektrum der verschiedenen chirurgischen Disziplinen wird von den jeweiligen Spezialisten im interdisziplinären Verbund unter einem gemeinsamen Dach angeboten.

Patienten profitie­ren von neuesten Behandlungsmethoden, die in vielen Fällen andernorts noch nicht zur Verfügung stehen. Umfassende Qualitätssicherungssysteme sorgen vom Empfang bis zur Entlassung für eine optimale Versorgung.

Mit Ärzten anderer Fachgebiete wird eine enge Kooperation gepflegt. Dies bietet beste Voraussetzungen für eine moderne chirurgische Patientenbehandlung in Teams.

International anerkannte klinische Forschung und die Grundlagen-Forschung sorgen für Innovationen und Optimierung der Therapie.

 

Patientensicherheit

Die Sicherheit in der operativen Behandlung von Patienten steht bei uns an oberster Stelle. In den letzten Jahren haben sich hierbei entscheidende Entwicklungen und Verbesserungen ergeben, welche die Sicherheit bei Operationen so weit wie irgend möglich erhöhen. Grundvoraussetzung hierfür ist die individuelle Operationsplanung jedes einzelnen Patienten, die in täglichen interdisziplinären Besprechungen erfolgt. Hierbei werden alle aktuellen Befunde von den Spezialisten der unterschiedlichen Fachdisziplinen (Chirurgie, Innere Medizin, Strahlenklinik, Pathologie, Nuklearmedizin, Radiologie usw.) in der gemeinsamen Expertenrunde besprochen und das für den Patienten individuelle bestmögliche Behandlungskonzept – auch außerhalb des operativen Gebietes – festgelegt. Dies ist die Basis für die derzeit verfügbare bestmögliche optimale Versorgung unserer Patienten auf international anerkanntem höchstmöglichem Niveau.

Des Weiteren wurden die modernen Entwicklungen in der Kommunikationstechnik mit Bild- und Datenübertragung unter voller Berücksichtigung des Datenschutzes in die Klinik eingeführt. So ist es möglich, an allen wichtigen Stellen, wo Patientenbefunde und –bilder gebraucht werden, diese ohne Zeitverzögerungen und ohne Verwechslungsgefahr direkt einzusehen. Dies erlaubt bis hinein in den sterilen Operationssaal die lückenlose und sofortige Verfügbarkeit von wichtigen Befunden.

 
Kontakt

Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Sekretariat:

Telefon: 09131 85-33272
Fax: 09131 85-33300
unfallchirurgieatuk-erlangen.de

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
Text: Schwerstverletztzungsartenverfahren der DGUV kreisrund um die drei Buchstaben SAV in blau angeordnet
Logo Top Nationales Krankenhaus Focus Krankenhausvergleich 2017
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung