Stationäre Aufnahme

Unfallchirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Mario Perl, MHBA

Stationäre Behandlung

Unser Ziel: Schnelle, sichere und optimale Versorgung unserer Patienten

Wenn Sie als Patient zur stationären Behandlung zu uns kommen, erfolgt die Vorbereitung auf Ihre stationäre Behandlung in unserer hauseigenen Hochschulambulanz. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um eine Notfallaufnahme nach einem Unfall oder die geplante Aufnahme handelt.

In unserer Hochschulambulanz werden bereits erste therapeutische Maßnahmen eingeleitet. Nach Eintreffen auf der Station werden Sie von einer Krankenschwester oder einem Pfleger empfangen.

Ihre weitere Betreuung wird dann von der Bereichspflegekraft fortgeführt. Die Unterlagen sichtet der Stationsarzt baldmöglichst und ordnet soweit erforderlich, die ergänzenden Untersuchungen an.

Visiten

Auf der Station finden zweimal täglich eine Visite, regelmäßig Oberarztvisiten und einmal in der Woche die so genannte Chefarztvisite statt. Der Arzt bestimmt bei Visiten mit dem Patienten die nötige Weiterbehandlung ab.

Ziel ist es, unsere Patienten schnell, sicher und optimal zu versorgen. Sichergestellt wird das unter anderem dadurch, dass an der Arztvisite jeweils auch die Bereichspflegekraft und eine Krankengymnastin teilnehmen. Die vernetzte Kommunikation garantiert einen idealen, dem Patienten förderlichen Informationsfluss.

 
Kontakt

Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Sekretariat:

Telefon: 09131 85-33272
Fax: 09131 85-33300
unfallchirurgieatuk-erlangen.de

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
Text: Schwerstverletztzungsartenverfahren der DGUV kreisrund um die drei Buchstaben SAV in blau angeordnet
Logo Top Nationales Krankenhaus 2019 FOCUS