Nachrichten

Unfallchirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Mario Perl, MHBA
Kinderklinik, Unfallchirurgie, Kinderonkologie, Uni-Klinikum

Ein Geschenkeberg für kranke Kinder

Weihnachtsgeschenke im Wert von über 8.000 Euro für die krebskranken Patienten der Kinderklinik

"Jetzt müssen wir langsam anbauen!", entfuhr es Prof. Dr. Markus Metzler beim Anblick des riesigen Geschenkeberges auf dem Flur der kinderonkologischen Station. Der Leiter der Kinderonkologie in der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen war nicht der Einzige, der große Augen machte – auch die jungen Patienten und ihre Eltern freuten sich riesig über die vielen Päckchen, die extra für sie bestimmt waren. Ermöglicht wurde die frühzeitige Bescherung von Jeannine Rauch, Mitarbeiterin der Unfallchirurgischen Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Friedrich Hennig) des Uni-Klinikums Erlangen, und ihrem Lebensgefährten Serok Kilic. Bereits zum fünften Mal sammelten die beiden Spenden im Rahmen ihrer privaten Benefizaktion "Weihnachtsträume für Kinder". In diesem Jahr kamen über 8.000 Euro in bar plus zahlreiche Sachspenden zusammen. Das Geld investierten die beiden Fürther in zahlreiche Spielsachen, sodass schließlich 300 Päckchen zusammenkamen. Jetzt fand die große Übergabe in der Erlanger Kinderonkologie statt.
Große Freude über die zahlreichen Geschenke, die Serok Kilic (hinten links) und Jeannine Rauch (hinten Mitte) an die Patienten der Erlanger Kinderonkologie übergaben. Im Namen aller bedankte sich Prof. Dr. Markus Metzler (hinten rechts). Foto: Melanie Schmitz/Uni-Klinikum Erlangen

Das Weihnachtsfest im Krankenhaus zu verbringen, ist für Kinder alles andere als schön – noch dazu, wenn sie schwer krank sind. Um den ambulanten und stationären Patienten der Erlanger Kinderonkologie trotzdem eine weihnachtliche Freude zu machen, mobilisieren Jeannine Rauch und Serok Kilic jedes Jahr alle ihre Kräfte sowie großzügige Spender aus der Region. 300 Geschenke kamen in diesem Jahr zusammen – den mehrseitigen Wunschzettel erstellten im Vorfeld die Erzieherinnen der Kinderklinik gemeinsam mit den jungen Patienten. Jeder Gegenstand wurde im Einzelhandel gekauft, jedes Paket von Hand verpackt und persönlich an die Kinder und Jugendlichen übergeben. Einige Geschenke verblieben in Boxen und können so über das Jahr verteilt ausgegeben werden, etwa zu Geburtstagen oder als kleine Aufmunterung zwischendurch.

Geld- und Sachspenden aus der ganzen Region

Was 2014 im Kleinen begann, zieht heute weite Kreise. „Wie ein Schneeball, der den Berg runterrollt und immer größer wird – genauso ist es auch bei unserer Spendenaktion“, erklärte Serok Kilic. „Jedes Jahr gewinnen wir mehr Menschen für diesen guten Zweck.“ Die Spenden kamen in großen und kleinen Summen – für jede einzelne ist das Fürther Paar dankbar. 2.000 Euro erhielt Jeannine Rauch etwa von ihrem Chef Prof. Hennig und einigen Kollegen aus der Unfallchirurgie. Das Erlanger Sanitätshaus OrthoPoint gab auch heuer wieder 2.500 Euro. 1.100 Euro wurden von den Mitgliedern des Fürther River Card Club e. V. beigesteuert. Die Mitarbeiter der Unfall- und Gelenkchirurgie des Malteser Waldkrankenhauses St. Marien sammelten 500 Euro und die M+M Beteiligungs GmbH noch einmal 200 Euro. Hinzu kamen Sachspenden von der SpVgg Greuther Fürth sowie Unterstützungen durch das Geschäft Spielkiste in Höchstadt a. d. Aisch.

Weitere Informationen:

Jeannine Rauch
Telefon: 09131 85-33272
E-Mail: jeannine.rauchatuk-erlangen.de

Insgesamt 300 große und kleine Päckchen warteten – ordentlich nummeriert – in der Kinderonkologie auf neugierige Auspacker. Foto: Melanie Schmitz/Uni-Klinikum Erlangen
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01

Veranstaltungssuche